The Clipper - Spannungsbegrenzer

The Clipper Spannungsbegrenzer
The Clipper Koffer
The Clipper Zubehör

Beschreibung

Die dynamische Messung des Spannungsabfalls an einem eingeschalteten Leistungstransistor ist eine schwierige Aufgabe. Hauptproblem ist der große Dynamikumfang der zu messenden Spannungen. Werte zwischen 50 und 500 mV müssen mit brauchbarer Auflösung gemessen werden, während bei offenem Schalter viele hundert Volt anliegen können.

Das kann zu Problemen durch ungenügende Auflösung führen, wenn z. B. das Oszilloskop auf 100 V/div eingestellt wird. Oder der Eingangsverstärker wird übersteuert, wenn eine höhere Auflösung gewählt wird. In diesem Fall können Übersteuerungseffekte die Messung nachteilig beeinflussen.


Mit dem technischen Fortschritten bei Leistungshalbleitern (z.B. GaN und SiC), verringert sich der RdsON, während die Spannungsfestigkeit steigt. Auch die Leistungsdichte stegt durch die verringerten Baugrößen stark an. Daher wird es zunehmend wichtig, die Wärmeableitung aus dem Bauelement zu überprüfen und den elektrisch wie thermisch sicheren Betrieb zu überprüfen und zu jeder Zeit zu garantieren.


The Clipper mit Adaptern

 

Der Spannungsbegrenzer The Clipper ist ein Hilfsmittel für den Entwickler oder Qualitätsingenieur. Es erlaubt die Messung und Anzeige der dynamischen Vorgänge im Leistungstransistor mit einem Oszilloskop.

Funktionsweise des Spannungsbegrenzers

Clipper begrenzt die an einem schaltenden Leistungstransistor auftretenden Spannungen von bis zu 1500 V an seinem Ausgang auf entweder 2 V (Schalterstellung "low") oder 12 V (Schalterstellung "high"). Das angeschlossene Oszilloskop kann auf die optimale Vertikalempfinglichkeit eingestellt und die "ON"-Spannung am Transistor mit einer Auflösung von z. B. 200 mV oder 2 V je Rastereinheit gemessen werden.

Anwendungen

  • Dynamische Messung des Rds(ON)
  • Rückwirkungsfreie Strommessungen
  • Messung der Stromverteilung bei parallelen und mehrphasigen Systemen
  • Prüfung des sicheren Arbeitsbereichs (SOA)
  • Bewertung der Wärmeableitung
  • Beobachtung der Stabilität der Sperrschichttemperatur Tj

Projektphasen

  1. F&E - Prüfung des Schaltungs- und Entwärmungskonzepts
  2. Fertigung - Produktionstest (100%) 
  3. Wartung und Service - Identifikation von Ausfallursachen und Zuverlässigkeitsprüfung

Produktbeschreibung

Der Spannungsbegrenzer The Clipper ist in einem kleinen Kunststoffgehäuse von ca. 65 x 26 x 17 mm (einschließlich Anschlüssen) eingebaut. Dieses isolierende Gehäuse hilft, Kurzschlüsse zu vermeiden, besonders wichtig bei Arbeiten in der Nähe höherer Spannungen bzw. Energien. Die Eingangsspannung wird über ein möglichst kurzes, verdrilltes Leitungspaar zugeführt, während ein passiver Oszilloskop-Tastkopf das Ausgangssignal abnimmt.


The Clipper mit PMM V2 700

Der Clipper ist für eine maximale Eingangsspitzenspannung von + 1700 V DC und - 5 V DC ausgelegt. Diese Werte dürfen keinesfalls überschritten werden.


Zurück

Ähnliche Produkte

Zurzeit sind in dieser Kategorie keine Produkte vorhanden.