Der neue 1 GHz Arbiträrgenerator von AT

Active Technologies stellt mit dem ARB 4022Rider™ einen hoch leistungsfähigen 1 GHz – Arbiträr-Funktions- und Impulsgenerator vor. Der ARB 4022Rider™ setzt in der 1 GHz – Mittelklasse einen neuen Preis-Leistungs-Maßstab.

Die Generatoren der ARB 4022 Rider - Serie bieten eine hervorragende Signalqualität und einfachste Bedienung per Touchscreen. Sie liefern Arbiträr- und Standardfunktionen und verfügen optional über 16 oder 32 Digitalkanäle. Die Ausgangsspannung ist bis zu 5 VS-S einstellbar, die Anstiegs- und Abfallzeiten liegen unter 350 ps mit gleichmäßigen Flankenverläufen sowie geringstem Über- und Nachschwingen.

Die ARB Rider - Serie, basiert auf einem 2,5 Gs/s D/A-Wandler mit 14 Bit Auflösung und bietet damit eine hervorragende Signalqualität. Durch die sehr einfache Bedienung können auch komplexe Signale mit wenigen Klicks am Touchscreen erstellt werden. Die Ausgangsspannung erreicht bis zu 5 VS-S an einer 50 Ω - Last und kann, dank der direkten Analogbandbreite von 1 GHz, Anstiegs-und Abfallzeiten < 350 ps erreichen (basierend auf der RiderEdge™ - Technik bei 500 mV).

Noch im Sommer 2017 wird Active Technologies auch den neuen The Riders 2 Ghz – Arbiträr-Funktionsgenerator mit einem weltweit führenden, hochauflösenden D/A-Wandler (RiderDAC™ 16 GS/s mit 16 Bit) vorstellen. Dieser bedient die steigende Nachfrage nach hoher Abtastrate, großem Dynamikbereich und sehr tiefem Signalspeicher in Verbindung mit einer sehr zuverlässigen und umfassenden Lösung.

Mit einer der ergonomischsten Bedienoberflächen am Arbiträrgeneratormarkt ermöglicht der ARB 4022 Rider, Signalverläufe schnell mit wenigen Klicks am Bildschirm zu erstellen. Der 17,5 cm große Touchscreen erleichtert die Definition des für Ihre Anwendung perfekten Signals. Ergänzend stehen eine Tastatur und ein zentraler Drehknopf für eine Feinabstimmung und weitere Einstellungen zur Verfügung. Konfigurationen können systemintern abgespeichert und sehr einfach wieder abgerufen werden. Daneben steht ein USB – Anschluss zur Verfügung, z. B. für individuelle Einstellungen, wenn das Gerät von mehreren Anwendern genutzt wird. Eine mehrkanalige Signalerzeugung ist bereits beim Basismodell mit 2 Kanälen möglich. Der ARB 4022 Rider ist perfekt für Anwendungen geeignet, die einen Funktionsgenerator mit Arbiträrfunktionen und Digitalkanälen erfordern. Das SimpleRider - Bedienkonzept bietet dem Anwender die gewohnte Handhabung eines traditionellen Arbiträrgenerators. Das ermöglicht die Erstellung arbiträrer Signalverläufe oder komplexer Modulationen mit wenigen Tastendrücken oder Bildschirmklicks. Der Touchscreen zeigt alle Parameters auf einen Blick, auch ein externer Bildschirm ist anschließbar. Eine patentierte DDS-Funktion erlaubt dem Anwender die einfache Umschaltung zwischen einzelnen Frequenzen per Drehknopf oder Tastendruck, ohne auf die Abtastrate oder die Länge des Signals im Speicher achten zu müssen. Im Expertenmodus lassen sich auch sehr komplexe Signalverläufe aus bis zu 16384 Segmenten aus analogen Signalverläufen und digitalen Bitmustern in einem Ablauf mit Schleifen, Sprüngen und bedingten Verzweigungen erstellen.

Triggerereignisse können intern erzeugt, über einen externen Triggereingang oder per Fernsteuerung via Ethernet oder GP-IB ausgelöst werden. Eine Triggerausgabe kann je nach Anforderungen verzögert erfolgen oder dank der RiderEdge™ - Architektur zur Erhöhung der Dynamic aus kleinen Eingangssignalen verstärkt werden. Triggereingang und Triggerausgang können zur Synchronisation mehrerer Geräte verwendet werden, um so mehrkanalige Ausgangssignale, beispielsweise für Anwendungen in der Physik oder für militärische Entwicklungen zu erzeugen. Der große Dynamikbereich in Verbindung mit schnellen Flanken stellt auch für die Charakterisierung von Halbleitern eine sehr gute Lösung dar.

Ausgewählte Anwendungsbereiche:

Die Generatoren der ARB- und Function Rider - Serien eignen sich hervorragend für die verschiedensten Anwendungen. Die Emulation von I/Q - Modulationen drahtloser Geräte ist entscheidend für Entwicklungen für das Internet der Dinge oder Industrie 4.0 - Anwendungen. Industriezweige wie Leistungselektronik oder Automotive erfordern die Erzeugung von Antriebsstrangsignalen, pulsbreitenmodulierten Signalen oder CAN- und Ethercat-Signalen. Jeder Entwickler kann den ARB Rider zur Emulation von Testsignalen verwenden, um damit Prüflinge anzusteuern. Dabei können gezielt Rauschen und Signalverfälschungen hinzugefügt werden um so die Prüflinge auf die Einhaltung der geforderten Immunität zu überprüfen.

Forschungszentren und Universitäten werden zu den Hauptkunden der Rider - Generatorserien gehören. Komplexe Signalverläufe und/oder schnelle Impulse bzw. die detaillierte Emulation von Flanken verschiedener Signalpegel werden in großen Experimenten wie Beschleunigern, Tokamaks oder Synchrotrons häufig benötigt. Auch Signale aus dem Sonar- oder Radarbereich lassen sich mit der ARB 4000 – Serie leicht erzeugen. Schnelle Flanken und große Bandbreite können auch bei der Charakterisierung von Halbleiterbauelementen von Nutzen sein.

Active Technologies ARB-4000-Serie
Technische Daten AT-ARB-4000-Serie Arbiträrgenerator
Zum Datenblatt

Zurück